Das Kita-Jahr  2018/2019

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen alle "alten" und "neuen" Eltern und Erziehungsberechtigte im neuen Kita-Jahr und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und ihren Kindern.

  

Das Kita-Jahr  2017/2018

Bewegungstag

Am 20.06.2018, konnten die Kinder unserer Kita am " Bewegungstag" ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Es waren sieben Bewegungsstationen aufgebaut.

Am Morgen, nach dem Frühstück, trafen sich alle Kinder und Erzieherinnen auf dem Außengelände.

Nun hatten unsere Sportler unter dem Motto: " Jetzt geht's los! ", Zeit die einzelnen Stationen nach Herzenslust in Anspruch zu nehmen.

Ob am Hindernisparcour, beim Sackhüpfen, auf dem Trampolin, am Holzpferd usw.

alle Kinder und Erzieherinnen hatten ihren Spaß, Freude und vor allem gutes Wetter.

Zum Abschluss wurden die bereits am 06.05.2018 absolvierten Minisportabzeichen " feierlich" im Atrium an unsere Sportskanonen überreicht.

Der Bewegungstag war eine gelungene Aktion!

Orgelbesichtigung

Am Mittwoch, den 30.05.2018 besuchten unsere Logofüchse auf Einladung von Frau Bresgen unsere Kirche, um die Orgel zu besichtigen.

Die Logofüchse bekamen alte Pfeifen zu sehen die bei der Orgel aus getauscht wurden, weil sie kaputt waren.

Durch ein kleines Experiment, zeigte uns Frau Bresgen mit Flaschen die unterschiedlich voll mit Wasser gefüllt waren, wie hohe und tiefe Töne klingen können. 

Wir durften uns die Orgel auch von Hinten besichtigen und am Ende durfte jeder Logofuchs ein wenig auf der Orgel spielen.

Vielen Dank an Frau Bresgen für die Einladung und den interessanten Einblick, wie eine Orgel funktioniert. 

Wortgottesdienst

Zum Thema: "Maria, jeder hat eine gute Mutter"

haben alle drei Gruppen in unserer Einrichtung auf Gruppenebene gelesen, Bilder betrachtet, Bilder gemalt und unseren Marienaltar  gemeinsam in der Kita gestaltet.

Gemeinsam mit Pastor Linsen und einigen Eltern haben wir zum Abschluss, am 29.05.2018 in unserer Kirche einen Wortgottesdienst gehalten.

Wir sind zusammen ins Gespräch gekommen und haben gesungen. Ein Danke an die anwesenden Eltern. 

Tierpark

Unser jährliches Highlight fand am Mittwoch, den 09.05.2018 statt.

Für alle Kinder und Erzieherinnen und Erzieher hieß es: "Alle einsteigen und los geht die Fahrt" zum Tierpark nach Hamm.

Mit zwei Bussen ging es morgens vom Kindergarten aus los. Im Tierpark angekommen suchten wir uns einen schönen Picknickplatz, denn Bus fahren macht hungrig.

Nachdem alle Kinder noch ein wenig den Spielplatz erkundet hatten, der zur Freude direkt neben unserem Picknickplatz war, erkundeten die Kinder nun mit Ihren jeweiligen Gruppen den Zoo.

Viele Tiere wurden bestaunt, gesucht und teilweise von "ganz mutigen Kinder" auch gestreichelt.

Am Nachmittag, nachdem jeder seinen Proviant verzehrt hatte, ging es zurück mit den Bussen zum Kindergarten.

So ein Tagesausflug macht ziemlich müde, so war es nicht verwunderlich, dass einige Kinder bei der Rückreise einschliefen.

Die Eltern warteten schon und nahmen ihre Kinder freudig in Empfang.

Es wurde viel gefragt und erzählt.

Für alle war dies wieder ein schöner und unvergesslicher Tag.

 

Minisportabzeichen

Am Donnerstag, den 03.05.2018 ging es wieder für alle sportbegeisterten Kinder auf Einladung der Hilde-Fuest-Stiftung, ins Harbergstation.

Mit dem Bus wurden die Kinder und unsere Erzieher zum Sportplatz gebracht. Unsere Sportler nahmen an vier Disziplinen "Werfen, Weitsprung, Sprint und 400m-Dauerlauf" teil.

Hut ab, vor unseren sportlichen Kindern, die im Vorfeld mit den Erzieherinnen mit großer Freude trainiert haben.

Ein großes Dankeschön an die Hilde-Fuest-Stiftung und die vielen Helfer. 

Projektwoche zum Tag des Buches

In unserer Kita hieß es in der Woche zum Tag des Buches, am 23.04.2018

"Seit mal leise und hört gut zu"

Wir starteten unsere kleine Themenwoche mit den Fragen: "Was für Bücher gibt es ?" oder "Wie geht man mit Büchern um?".

Weiter ging es mit einem Besuch in der Bücherei in Neubeckum, gemeinsam mit Eltern und Ihren Kindern. Dort wurde eine Geschichte zum Thema Frühling vorgelesen und anschließend dazu gebastelt.

In der Kita ging es weiter mit einer kleinen "Büchertauschbörse" für Groß und Klein, "Vorlesepaten" die in unserer "Lese-Höhle" unter anderem auch auf türkisch vorgelesen haben.

Auch unsere Eltern waren eingeladen, Morgens mit ihren Kindern dort zu verweilen, um zu lesen, zu kuscheln oder ein bisschen zu erzählen.

Im "Elterncafe´" besuchen uns zum Einen Frau G. Neumann, von der Buchhandlung BuK in Neubeckum, um unseren Eltern und den Kindern Bücherneuheiten vor zustellen. Zum Anderen kam Frau S. Hartkopf von der Bücherei und gab uns einen kleinen Einblick in das große Angebot der örtlichen Bücherei.

Es war eine sehr schöne Woche, denn auch auf Gruppenebene wurde viel zum Thema "Bücher" gemacht.

Wir Danken allen Mitwirkenden und freuen uns auf weitere Projekte  

Sparkassenbesuch

Unsere angehenden Schulkinder durften am Mittwoch, den 18.04.2018 die ortsansässige Sparkasse besuchen.

Nachdem wir gemeinsam einen Zeichentrickfilm mit den "Knax-Figuren" gesehen hatten, durften unsere Logofüchse auf Entdeckungsreise gehen.

Wie funktioniert ein Geldautomat? Was wird mit einer Geldmaschine gemacht? Wie sieht der Tresorraum aus?

All dies konnten die Kinder hautnah erleben und sehen, bevor es zum Schluss in den Keller ging, wo die Schließfächer hinter der dicken Tresortür bestaunt werden konnten.

Dort lagen auch Geldstücke aus Schokolade, über die sich natürlich alle sehr gefreut haben....wie auch über die Buntstifte und den Stundenplan passend zum bevorstehenden Schulstart.

Wir bedanken uns rechtherzlich bei der Sparkasse Neubeckum für diesen informationsreichen Nachmittag!  

Rollende Waldschule

Am Mittwoch, den 11.04.2018 bekamen unsere Logofüchse Besuch von einem echten Jäger, Herr Sievers mir der "Rollenden Waldschule".

Die Logofüchse wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und Hr. Sievers erzählte uns viel Wissenswertes über den Wald.

Bei der "Rollenden Waldschule" steht die elementare Artenkunde im Vordergrund. Kaum ein Kind kennt heute noch den Unterschied zwischen Hase und Kaninchen. Noch wie Dachs oder Marder aussehen.

Nun war das "Fachwissen" unserer Logofüchse gefragt !!

Herr Sievers hatte jede Menge Fragen an uns, " Welche Bäume kennt ihr? Könnt ihr Blätter den Bäumen zuordnen? Was ist der Unterschied zwischen einer Kastanie und der Esskastanie? ", mit Hilfe von Anschauungsmaterialien konnten wir diese Fragen gut gemeinsam beantworten.  

Die Kinder durften verschiedene Felle und Schädel kennenlernen und anfassen.

Es war schon beeindruckend zu sehen, wie groß doch der Unterschied zwischen einem Wildschweinkopf und Mausekopf ist.

Oder aber auch wie unterschiedlich sich die Felle der verschiedenen Tiere anfühlen .

Danach haben wir mit viel Begeisterung und Freude uns den Schauwagen mit den vielen verschieden ausgestopften Tieren an geschaut.

Für Klein und Groß ein lehrreicher, kurzweiliger und schöner Nachmittag.  

Ostern

Allen Familien wünschen wir ein frohes und schönes Osterfest und ein paar besinnliche und erholsame Feiertage!

Zur Freude der Kinder wurden in der Kita wieder fleißig Osternester und Ostereier gesucht - und zum Glück auch gefunden.  

Gefunden wurden kleine Osterhasen(Rucksäcke).

Zur Überraschung der Kinder haben uns sogar zwei echte Hasen und ein Huhn besucht. Mensch und Tier waren sehr aufgeregt.

Abendmahl

Am Gründonnerstag, sowie in jedem Jahr, haben die Kinder mit den Erzieherinnen und Erzieher in ihren Gruppen gemeinsam das letzte Abendmahl gefeiert. 

Erst hörten die Kinder die biblische Geschichte von Jesus und seinen Jüngern.

Im Anschluss wurden Trauben und Brot geteilt und in Gemeinschaft gegessen, sowie Traubensaft getrunken.

So erleben die Kinder den Hintergrund des Osterfestes hautnah und erfahren das schöne Gefühl von Teilen, Besinnung und Gemeinschaft.

Zeigt her eure Zähne

Unter dem Motto "Prävention für gesunde Zähne" hieß es für unsere Logofüchse an drei Terminen, im März, bei Frau Dr. Sitz, der Zahnärztin: Aufgepasst, Zähne geputzt und Ausprobiert".

Frau Dr. Sitz kam an einen Vormittag und an einem Nachmittagen in die Kita.

Erst erzählte sie uns viel Wissenswertes über guten und bösen Zucker.

Dann bekam jeder Logofuchs eine "Färbetablette", die konnte Sichtbar machen, wo sich an unseren Zähnen und im Mund Belag bildet der unseren Zähnen schadet, wenn wir sie nicht richtig putzen.

Somit bekamen die Logofüchse eine Zahnbürste in die Hand, um gemeinsam mit der Zahnärztin- Richtig! Zähne zu putzen.            Wir erhielten jede Menge Tipps wie man richtig sauber Zähne bekommt. 

Jeder bekam eine neue Zahnbürste und einen Becher für zu Hause. Danke schön!

Am dritten Nachmittag waren die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen in der Praxis von Frau Dr. Sitz.

Dort durften sie auf dem Behandlungsstuhl platz nehmen und damit "hoch und runter" fahren. Das war ein Spaß.

Oder aber den Bohrer ausprobieren und den Sauger benutzen.

Wir danken der Praxis und Frau Dr. Sitz für die tolle und nette Zusammenarbeit. 

Baustelle

Ein altes Wohnhaus wird abgerissen 

unser neuer Kindergarten kann bebaut werden

Wir warten gespannt wann es weiter geht ...

Gustav-Lübcke-Museum

Am Mittwoch, den 28.02.2018 ging es für unsere Logofüchse nach Hamm ins Gustav-Lübcke-Museum.

Nach einer kleinen Zugfahrt, die immer wieder für die Kinder ein kleines Abendteuer ist, gab es im Museum eine farbenfrohe Führung durch die Ausstellung: "Spür das Grün und sieh das Blau".

Gemeinsam, mit Hr. Assmann gingen wir auf eine Reise durch die Farb- und Bilderlandschaft verschiedenster Künstler und endeckten dabei Farben die uns glücklich oder traurig machen.   

Im Anschluss durfte jedes Kind sein eigenes Kunstwerk erstellen, mit Wachsmalstiften und Aquamalerei - und als Andenken mit nach Hause nehmen.

Ein "bunter" Nachmittag, der allen gut gefallen hat. 

Tag der Muttersprache

Am 21.02.2018, den Tag der Muttersprache begangen wir mit einem kleinen Fest

In den Tagen zuvor haben die Kinder mit den Erzieherinnen eine kleine Reise durch verschiedene Länder und ihre Sprache gemacht. Durch die tatkräftige Hilfe einiger Mütter und der zusätzlichen Fachkraft Fr. Camin haben wir einen kleinen Einblick in die Türkei, Sri Lanka und Brasilien erhaschen können.

Die Kinder wurden mit Bildern, landestypischen Köstlichkeiten und kleinen Dingen zum Anfassen, Anziehen und Probieren verzaubert. Es gab viele interessierte und leuchtende Kinderaugen.

Am Mittwoch, den Tag der Muttersprache krönten wir unsere Reise durch die Welt mit einem Familienfest zu der alle Kinder mit ihren Eltern der Kita eingeladen waren.

Nun konnten die Kinder mit Ihren Eltern in den verschiedenen Gruppenräumen, die in verschiedenen Länder um dekoriert wurden gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Am reichhaltigen Buffet mit landestypischen Köstlichkeiten, die von den Eltern gespendet wurden, konnten sich alle Stärken und das ein oder andere Gespräch kam zu Stande.

Unsere Reise durch die Welt beendeten wir alle gemeinsam mit einer "Trommelaktion" zu dem Lied: "Wir sind Kinder einer Welt".

Wir Danken nochmals allen Beteiligten, dieses Fest war für alle eine schöne Reise durch die Welt.

 

 

Ostergarten

Im Eingangsbereich wurde wie jedes Jahr wieder liebevoll der Anfang unseres Ostergartens aufgebaut.

Gemeinsam mit einigen Kindern haben wir das Kreuz mit Erde, sowie Asche und ein paar restlichen Luftschlangen von unserer Karnevalsfeier befüllt und dann mit Rasensamen bepflanzt.

So konnten wir in den nächsten Tagen mit den Kindern beobachten wie "neues Leben" entsteht.

Woche für Woche kam ein neuer Teil der Ostergeschichte dazu: begonnen haben wir mit der Geschichte " Der reiche Fischfang" und Enden wir sie mit der "Auferstehung"

Karneval

"Nu man tau-Helau" hieß es auch wieder in diesem Jahr, am Freitag, den 09.02.2018 vor Rosenmontag bei uns im Kindergarten.

Unter dem Motto: "Kunterbunt durch die Welt" wurde reichlich getobt, gelacht, getanzt, gespielt, genascht  ;-)  und gesungen.

Auch in diesem Jahr besuchte uns der Schienenstrang mit Prinz Volker der II. Franz und seinem Gefolge, sowie Kinderprinzessin Lia und sorgten ordentlich für Stimmung.

Als krönender Abschluss durfte unser alljährlicher, kitaeigene Karnevalsumzug natürlich nicht fehlen, bei dem die Kinder noch die ein oder anderen "Kamelle" sammeln durften.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Puppenbühne

Am Donnerstag, den 08.02.2018 hatten wir im Kindergarten Besuch von der          Puppenbühne: FLIP FLAP.

Die Kinder und auch die Erzieher verfolgten mit großen Augen ein spannendes und lustiges Stück.

Das Puppenstück handelte vom "kleinen König der seinen Geburtstag feierte".

Er hatte Wuschel, Pieps, Grete, Buschel, Tiger und die kleine Prinzessin, alle seine Freunde dazu eingeladen.

Doch der kleine König wollte aus "Versehen" und vor lauter Vorfreude seinen Geburtstag einen Tag früher feiern.

Durch dieses "Versehen" entstand eine tolle, lustige und unterhaltsame Geschichte die Klein und Groß begeisterte.

Es wurde herzlich gelacht, mit gefiebert und am Ende laut applaudiert.

Für alle war es ein toller Vormittag  ;-)

Wir wünschen ein Frohes Jahr 2018

Wir, das gesamte Kita Team

wünschen allen Familien mit ihren Angehörigen ein Frohes, Neues und Gesundes Jahr 2018.

Außerdem freuen uns auf ein schönes Jahr mit Ihnen mit vielen erfreulichen Momenten, Festen und Gespräche.

Für Anregungen und neue Ideen haben wir immer ein offenes Ohr.

mir freundlichen Neujahrsgrüßen

das Kita-Team 

Mittwoch ist unser Turntag

Liebe Eltern,

seit November 2017 haben wir das große Glück,

Mittwochs mit unseren Kindern die große Turnhalle der Friedrich von Bodelschwingh Schule zum Turnen nutzen zu können.

Es wäre schön, wenn alle Kinder bis spätestens 8.30 Uhr in der Kita sind, denn wir möchten allen Kindern ermöglichen an diesem Tag teil zunehmen. Zur Sicherheit ihrer Kinder denken sie bitte an Turnschläppchen die fest am Fuß ihres Kindes sitzen.

Danke !

Mit einer Lesewoche feiern wir den bundesweiten Vorlesetag

Am 17.11.2017 war der bundesweite Vorlesetag. Ein Willkommener Anlass für uns als Sprach Kita eine ganze Woche unseren Eltern und Kindern Raum zu bieten, um in gemütlicher Atmosphäre vorlesen, kuscheln oder erzählen zu können.

Die "Lese Höhle" wurde von unseren Kindern mit ihren Eltern gut angenommen. Ein Highlight in dieser Woche (13.11.-17.11.2017) war auch, wenn Frau Camin durch die Gruppen ging und fragte, "Wer möchte mit in die Lese Höhle?"

Am bundesweiten Vorlesetag, Freitag, den 17.11.2017 konnten wir einige Eltern gewinnen die uns tatkräftig unterstützt haben. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön.

Ob beim Waffel backen, Vorlesen in der Lese Höhle oder beim abschließendem Vorlese Highlight in den Gruppen.

Das Buch: "Elmar und die Farben" haben wir auf deutsch und türkisch den Kindern vorgelesen.

Zum Abschluss des Tages gab es für jedes Kind eine Urkunde mit der Auszeichnung ein Toller Zuhörer gewesen zu sein.

Es war für alle Beteiligten eine gelungene Actions Woche. 

Auch jetzt noch steht den Eltern und ihren Kindern die "Lese Höhle" noch zur Verfügung.

St. Martinsumzug

Veröffentlicht: Samstag, 11. November 2017 18:24

 

Geschrieben von Dieter Lillemannstöns für neubeckum.de

 

Neubeckum (dl). Am Vorabend des Martinstages versammelten sich auf dem Schulhof der Bodelschwingschule zahlreiche Familien um am St. Martinsumzug teilzunehmen. Eingeladen hatte dazu das Familienzentrum St. Franziskus, bestehend aus den Kindertageseinrichtungen Don Bosco, Hellbach und St. Joseph.

 

 

 

St. Martin (Carina Mühlenstrodt, re.) teilt seinen Mantel mit dem Bettler (Jana Schlepphorst, li.)

 

Auf dem Schulhof wurden zu den Klängen des Spielmannszugs Hellbach zunächst einige Lieder zu St. Martin angestimmt, bevor zum Umzug Aufstellung genommen wurde. Über die Spiekersstraße, Hauptstraße, Graf-Galen-Straße und Rektor-Wilger-Straße führte der Weg zurück zum Schulhof der Bodelschwinghschule. Karin Kampmann erzählte hier die Geschichte des heiligen Martin von Tours, besser bekannt als St. Martin, der der Legende nach seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Dargestellt wurde die Szene von Carina Mühlenstrodt (St. Martin) und Jana Schlepphorst (Bettler). Für das Schauspiel stellte Marion Schmalenstroth ihr Pferd zur Verfügung. Die Polizei aus Beckum und Mitglieder des Löschzugs Neubeckum der Freiwilligen Feuerwehr Beckum sorgten für Sicherheit auf dem Umzugsweg und begleiteten die Veranstaltung.

 

Wer war eigentlich St. Martin?

 

Der heilige Martin von Tours wurde um 316 nach Christus in Pannonien (im heutigen Ungarn) geboren. Martin war Soldat und diente bereits mit 15 Jahren der römischen Armee. Etwa in dieser Zeit traf er im Winter auf einer Straße einen armen Bettelmann. Der spärlich bekleidete Bettler flehte Martin um eine Gabe an. Daraufhin teilte dieser seinen Mantel mit dem Schwert und gab dem Bettelmann eine Hälfte des Mantels, so die Legende. In der folgenden Nacht erschien Martin Jesus Christus im Traum und gab sich als der Bettler zu erkennen. Dieses Ereignis war für Martin der Auslöser, sich taufen zu lassen, seinen Soldatendienst aufzugeben und Schüler des berühmten Kirchenlehrers Hilarius zu werden.
Später wurde Martin zum Bischof von Tours geweiht. Der Bischof war besonders für seinen asketischen Lebensstil bekannt und wurde nach seinem Tod vom Papst heiliggesprochen. Seither gilt St. Martin als Schutzpatron der Bettler, Soldaten, Waffenschmiede und Haustiere.

 

Die Polizei kommt

"Achtung, Achtung die Polizei kommt zu Besuch!" hieß es am 19.10.2017 in unserer Kita und alle Kinder fieberten mit großer Freude und Spannung auf diesen Moment hin.

Es klopfte an der Gruppentür und ein Polizist kam in den Morgenkreis zu den Kinder. Nun war der Zeitpunkt gekommen, um an den Freund und Helfer der Menschen Fragen zu stellen. Spannende Themen wie: Woran erkennt man einen Polizisten oder was für Gegenstände hat ein Polizist immer dabei wurden besprochen und gezeigt. Ein ganz besonderes Erlebnis für alle Kinder war, dass sie ihre Hände durch die Handschellen hindurchstecken durften. Dies war einigen nicht ganz geheuer, aber trotzdem eine beeindruckende Erfahrung.

 

Anschließend gab es eine große Überraschung für alle Kinder.

Wir gingen gemeinsam hinüber zum Pfarrzentrum, wo ein Puppentheater auf der Verkehrsbühne von der Polizei aufgeführt wurde.

Das Stück umfasste eine der wichtige Fragen im Straßenverkehr: " Wie komme ich gut und sicher über die Straße?"

Ein Reim animierte die Kinder zum Mitmachen.

" Stopp!

  an der Bordsteinkante bleib ich stehn, in beide Richtung zweimal sehn.

  Erst wenn frei ist darf ich gehn "

Zum Schluss bekam jeder noch einen Anstecker als Andenken für diesen tollen Tag.

 

Wir sind froh und sagen an dieser Stelle "Danke!", dass dieses Angebot jedes Jahr in der Kooperation mit der Polizei Beckum statt finden kann und hoffen das es auch in Zukunft fortläufig weitergeführt wird.

Denn Verkehrserziehung, auch schon im Kindergarten, ist ein wichtiger Bestandteil.

 

Wir sind Sprach-Kita

Am 10.10.2017 haben wir im Rahmen eines "Bunten Nachmittages" das Bundesprogramm "Sprach-Kitas- weil Sprache der Schlüssel der Welt ist" unseren Eltern vorgestellt.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stärkt alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Nach einer kurzen Begrüßung und dem Vorstellen unserer Gäste; Pfarrer Linsen und Herrn Falbrede eröffneten wir gemeinsam mit dem "Sap-Sap Klapp-Klapp Tanz" das bunte Programm des Nachmittages.

Unsere Eltern hatten nun die Möglichkeit sich einen kleinen Einblick über das Programm "Sprach-Kita" zu verschaffen. Durch die Darstellung "Wo und Wie Sprache in unserer täglichen Arbeit mit Kindern und Familien" stattfindet und in Zukunft vertieft werden soll konnten wir etwas Transparenz in unsere Arbeit bringen.

Ob beim Erzähl-Theater, Trommeln mit Reim-Versen, Malen, Gesellschaftsspiel spielen, Vorlesen, an den Info-Wänden oder in der Cafeteria überall war Sprache zu finden.

Den "bunten Nachmittag" ließen wir gemeinsam mit dem Bilderbuch "Elmar und seine Freunde" vorgelesen auf zwei Sprachen: deutsch-türkisch ausklingen. Zur Erinnerung an diesen Nachmittag bekam jedes Kind ein Selbstgemachtes Tischset mit einem Bild auf dem Elmar mit seinen Freunden zu sehen war.

Das Kita Team dankt allen anwesenden Familien für diesen schönen Nachmittag.  

 

Weltkindertag

Der Weltkindertag am 20.09.2017 stand bei uns ganz im Zeichen des Forschens.

Gemeinsam mit unseren Kindern haben wir diesen besonderen Tag mit einem "kleinen" Forscherfest gefeiert.

Nach einem noch ruhigen und gemütlichem Ankommen in der Kita wurde gefrühstückt und nach Belieben gespielt, gelesen und gebaut.

Doch ab 10.00 Uhr hieß es:  "FORSCHERFEST !  FORSCHERFEST ! " , unsere Kinder waren nicht mehr zu halten.   : )

In zwei Gruppenräumen, dem Waschraum und im Flurbereich konnten unsere großen, mittleren und kleinen Forscher experimentieren und staunen.

Ob beim " Staudamm bauen" ," Wasserstrudel erzeugen" , " Kann die Luft etwas tragen?" oder beim " Kann Wasser kleben?" überall gab es etwas zu entdecken, aus zu probieren oder einfach nur zu beobachten.

Für das leibliche Wohl wurde in der "Waffelbäckerei" gesorgt, dort konnten sich alle Forscher mit einer leckeren warmen Waffel stärken.

Zur großen Freude unserer Kinder fand an diesem besonderen Tag auch eine Verlosung statt, bei der es zur Feier des Tages keine Nieten gab.

Wir alle, Groß und Klein, hatten an diesem Vormittag viel Spaß, haben das Ein oder Andere gelernt und unsere Forscher waren am Ende des Festes glücklich und satt.    

 

Herzlich Willkommen im neuen Kita-Jahr

Nach ihrem und unserem Urlaub/Ferien begrüßen wir alle" Alten" und" Neuen" Eltern/ Erziehungsberechtigte mit ihren Kindern rechtherzlich in unserer Einrichtung der St.Joesph Kita.

Das gesamte Team freut sich auf ein tolles, erlebnisreiches und spannendes Kita-Jahr mit Ihnen und ihren Kindern.

Nun sind bereits die ersten Wochen schon vergangen.

Hin und wieder gab es am Anfang bei unseren neuen Kindern noch Tränen des Abschiedes, wenn Mama, Papa oder Oma die Kita verlassen haben.

Doch auch diese sind getrocknet und die meisten Kinder sind im Kita Alltag an gekommen und fühlen sich zunehmend wohler.

Die Kinder schließen schon erste Freundschaften und erkunden gemeinsam die Kitaräume und das Außengelände.